PUBG: Malware zwingt Nutzer zum Spielen

Geschrieben von Verwalter
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

pubg newsbanner

Auf pcgameshardware.de findet man derzeit einen Artikel über eine Malware, die Spieler zum Spielen von PUBG zwingen soll. Noch skurriler geht's kaum.
Dabei soll die Ransomware die Dateiendung aller Dateien auf dem Rechner des Opfers mit der Endung *.pubg versehen und somit nicht mehr nutzbar machen. Die Lösung ist die Eingabe eines Serienschlüssels, der auch gleich mitgeliefert wird oder das Starten und Spielen von PUBG.

Wer PUBG nicht installiert hat, muss eine andere Anwendung umbenenn, da die Ransomware nach dem laufenden Prozess: "Tslgame.exe" sucht.

Hier war offenbar ein pubertäres Script Kiddie mit einem Baukastensystem unterwegs und klickte sich den Müll zusammen. Lustig ist was anderes, aber ok.

Den gesamten Artikel findet Ihr hier: http://www.pcgameshardware.de/Playerunknowns-Battlegrounds-Spiel-60812/News/Malware-zwingt-Nutzer-zum-Spielen-1254143/